Neu Mitmachen!

Hier kommst du direkt zum Säugetieratlas.

Du kannst dir ansehen, wo in Bremen welche Arten bereits gesichtet wurden.

 

Hast du selber etwas beobachtet?

Gebe im Beobachtungsbogen an, was du beobachtet hast, wo und wann. Gerne freuen wir uns auch über hochgeladene Bilder.

 

Mit Säugetieren kann man sich in vielfältigster Weise  beschäftigen. Auch Laien können durch genaue Beobachtungen, Fotos, Sammeln von Belegmaterial (z.B. Gewölle, "Katzenopfer") und derlei mehr wertvolle Beiträge zur Erforschung der heimischen Säugetierfauna beitragen. Die Redaktion nimmt Hinweise jederzeit gern entgegen und steht auch für die Beantwortung von Fragen rund um das Thema gern zur Verfügung! 

 

Für eine Registrierung zur online-Dateneingabe ist aus Gründen der Qualitätssicherung zunächst eine Anfrage per Mail an die Redaktion erforderlich. Wir bitten um Verständnis! 

 

Die Redaktion ist für alle abgesicherten Fundortdaten dankbar! Dies gilt insbesondere auch für so genannte Allerweltsarten, wie z.B. Eichhörnchen, Kaninchen, Igel oder Reh. 

 

Eine abgesicherte Fundortmeldung beinhaltet folgende Details:

· Sichere Artbestimmung

· Datum

· Ortsangabe mit geografischen Koordinaten

· Status (z.B. Sichtbeobachtung, Spur, Totfund)

· Quellenangabe

 

Die folgenden Seiten geben erste Hilfestellungen für eine tiefere, naturkundliche oder wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Thema Säugetierkunde. Bei weitergehendem Interesse ist auch eine Mitarbeit im Arbeitskreis Säugetiere des Naturwissenschaftlichen Verein stets willkommen.

 

Für Fortgeschrittene sei auch auf die Seite der Deutschen Gesellschaft für Säugetierkunde, e. V. (DGS) verwiesen. 


Bestimmung von geografischen Koordinaten

 

Eine Umrechnung von Koordinaten wird bei der Dateneingabe direkt über das Setzen eines Verbreitungspunktes in der Karte vorgenommen. Wenn eigene definierte Koordinaten verwendet werden sollen (z.B. direkt im Feld per GPS gemessen), können die Daten direkt eingetippt werden. Der digitale Säugetieratlas arbeitet mit dem WGS84-System (Format: dezimal mit Dezimalpunkt).

 

Auch andere Formate können eingegeben werden, sie werden dann im Eingabemenü umgerechnet. Für die evtl. vorherige Umrechnung von Koordinaten stehen diverse Programme im Internet zur Verfügung, z.B. “deineBerge.de“, “Geoplaner“ oder der Koordinatenrechner “KoordCalc.exe“. 

 

Geografische Koordinaten lassen sich z.B. sehr einfach in wenigen Schritten auch über Google Maps erhalten:

· Ort in der Karte auswählen

· Klick mit der rechten Maustaste genau in Ort

· Option "Was ist hier?" anklicken

· Koordinaten (WGS dezimal) erscheinen im Browserfenster und können per Copy-Paste weiterverwendet werden